SARHA

Sensor-Augmented EGNOS/Galileo Receiver for Handheld Applications in Urban and Indoor Environments

SARHA

Ziele

Kombination der Verfahren der modernen Satellitennavigation mit Ergänzungssensoren und Integration der hybriden Navigationssoftware auf der Empfängerhardware. Das System wird im Bereich der Fußgängernavigation in einem für Satellitensignale ungünstigen Umfeld, wie urbane Häuserschluchten und Indoor, getestet. 

Kurzbeschreibung

Die ersten Designstudien und Prototypen für kombinierte Kommunikations- und Navigationssysteme wurden der Öffentlichkeit bereits vorgestellt, wobei die Fähigkeiten einiger System in diversen Feldtests demonstriert wurde. Obwohl die Ergebnisse vielversprechend sind, konnten die Systeme im Markt noch nicht Fuß fassen. Problembereiche sind dabei die Systemkomplexität, Größe und Gewicht, Zuverlässigkeit, eingeschränkte Nutzungsbereiche und Kosten. Bevor sich solche Systeme am Markt etablieren können müssen die Produkte kundenorientierter werden. Dazu bedarf es einer engen Kooperation von GPS/EGNOS/(Galileo) Empfängerherstellern, Experten für Applikationen und Spezialisten der Sensorfusion und Systemintegration.

Ein Team von Klein- und Mittelbetrieben sowie eine Forschungseinrichtung haben sich zusammengeschlossen, um basierend auf ihrem umfassenden Wissen im Bereich der Entwicklung fortgeschrittener GPS/EGNOS/(Galileo) Produkte und Applikationen, ein benutzerfreundlichen sensor-gestützten EGNOS/Galileo Empfänger für Mobile Anwendungen im Urbanen und Indoor Bereich zu entwickeln.

Dabei konzentriert sich das SARHA Projekt auf die Faktoren, die wesentlich die User Akzeptanz beeinflussen:

  • Hohe Integration, um Gewicht und Größe zu minimieren;
  • Einfache Handhabung und hohe Automation;
  • Robustheit des Systems;
  • Einsatz kommerzieller Komponenten um die Kosten zu reduzieren;
  • Integration der Funktionalität für Datenkommunikation.

Facts

Projektpartner

  • TeleConsult Austria GmbH, Österreich (Projektleitung)
  • OECON GmbH, Deutschland
  • u-blox AG, Schweiz
  • Dynatronics AG, Schweiz
  • École Polytechnique Fédérale de Lausanne, Schweiz

Finanzierung

  • Galileo Joint Undertaking, unter dem 6. Rahmenprogramm der Europäischen Union

Status

  • Erfolgreich abgeschlossen 2007