SoftGNSStrusted

Signal authentication utilizing a dual frequency software-based GNSS receiver for trusted positioning

SoftGNSStrusted

Ziele

Entwicklung von neuen Strategien zur GNSS Signalauthentifizierung

Kurzbeschreibung

Weltweit benutzen Millionen von Menschen GNSS (Globales Satellitennavigations-system) zur Positions- und Zeitbestimmung. Die Palette reicht von sicherheits-kritischen Anwendungen im Transportwesen, dem Gesundheitswesen, über Applikationen im Bereich der Informationstechnologien bis hin zu einem breit gefächerten Einsatz im Freizeitbereich. GNSS hat eine nicht unwesentliche Rolle in vielen Prozessen unserer Gesellschaft eingenommen. Leider wird es aus diesem Grund für kriminelle Organisationen immer interessanter, Schwachstellen im System zu finden und Nutzer an einem ordnungsgemäßen Einsatz zu stören. Eine sichere und authentifizierte Bestimmung der Position und der Zeit durch GNSS ist daher unverzichtbar geworden. Eine bedeutende Studie vom U.S. Department of Transport aus dem Jahr 2001 weist auf diesen kritischen Umstand hin und befürchtet einen nachhaltigen Imageverlust von GNSS. Doch wie kann der Nutzer sicher sein, dass die von ihm empfangenen Signale authentisch sind und nicht verfälscht wurden? Bei GPS ist derzeit eine sichere Signalübertragung für zivile Nutzer nicht vorgesehen. Systeme wie Galileo, welche Sicherheitsservices anbieten, werden auch in naher Zukunft nicht operabel sein. Derzeit verfügbare Methoden fangen entweder nur simple Störattacken ab oder bedürfen einer meist sehr teuren Hardware.

SoftGNSStrusted zielt auf die Entwicklung von neuen Strategien zur GNSS Signalanalyse, mittels eines software-basierten GNSS Receivers ab. Dieser ermöglicht aufgrund höherer Flexibilität die Entwicklung von intelligenten Algorithmen, mit welchen absichtlich herbeigeführte Störeffekte wie Jamming, Meaconing und vor allem das viel komplexere Spoofing abgefangen werden können. 

Facts

Projektpartner

  • TeleConsult Austria GmbH (Projektleitung)
  • Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation, Technische Universität Graz
  • Institut für Navigation, Technische Universität Graz 
  • Universitätszentrum Rottenmann (UZR)

Finanzierung

  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

Status

  • Erfolgreich abgeschlossen im Jahr 2012