GALAPAGOS

GALileo-bAsed seamless and robust Positioning Applications for loGistics Optimization proceSses

Galapagos

Ziele

Entwicklung eines hybriden Positionierungs-, Kommunikations- und Informationssystems maßgeschneidert auf Logistikanwendungen wie etwa die gezielte Containerverfolgung 

Kurzbeschreibung

Der Kern des Positionierungssystems basiert auf einem hochsensitiven GNSS Empfänger der durch EGNOS/EDAS und AGNSS unterstützt wird. Zusätzliche Positionierungstechnologien wie GSM und WLAN werden ebenfalls berücksichtigt, um die Kontinuität und Verfügbarkeit der Positionsinformationen unter schwierigen Bedingungen zu verbessern. Das GALAPAGOS System verwendet redundante Kommunikationstechnologien, um eine robuste und störungsfreie Verwendung innerhalb spezieller operationeller Logistikanwendungen sicherzustellen.

Sogenannte "Ad hoc Netzwerke" werden zur Unterstützung rascher Kommunikationsverbindungen zwischen benachbarten Containern verwendet, die in das Netzwerk eingebunden sind. Wird z.B. ein Container in einem Stapellager an ungünstiger Stelle zwischengelagert, so kann er kurze Kommunikationsverbindungen zu benachbarten Containern aufbauen, die seine gegenwärtige Position an das übergeordnete Logistiksystem weiterleiten.

Damit unterstützt und optimiert das GALAPAGOS System die Bereitstellung einer nahtlosen Versorgungskette für komplette Logistikanwendungen. Es unterstützt zudem die Darstellung präziser Positionen, Messwerte und Lagerpläne. Die Hard- und Softwareentwicklung wird sowohl von Technologiespezialisten unterstützt als auch durch wissenschaftliche Studien begleitet. Der Test bzw. die Verwendung des GALAPAGOS Prototypsystems innerhalb bestehender Logistikketten stellt für den assoziierten Partner Volkswagen Logistics das Hauptaugenmerk dar. 

Facts

Projektpartner

  • OECON GmbH, Deutschland (Projektleitung)
  • TeleConsult Austria GmbH, Österreich
  • Dynatronics AG, Schweiz
  • Poznan University of Technology, Polen
  • Tele+ Italia SAS, Italien
  • Assoziierter Partner: Volkswagen Logistics, Deutschland
     

Finanzierung

  • European GNSS Supervisory Authority (GSA), 7. Rahmenprogramm der EU

Status

  • Erfolgreich abgeschlossen im Jahr 2010